Ideales Umfeld: Auf Facebook tummeln sich die Materialisten
Publiziert

Ideales UmfeldAuf Facebook tummeln sich die Materialisten

Soziale Netzwerke kommen Materialisten besonders entgegen. Deutsche Forscher haben das Phänomen Freundesammler unter die Lupe genommen.

von
hau
1 / 7
Laut einer Studie der Ruhr Universität Bochum sind Materialisten auf Facebook meist aktiver als andere.

Laut einer Studie der Ruhr Universität Bochum sind Materialisten auf Facebook meist aktiver als andere.

AP/Elise Amendola
Die eigenen Facebook-Freunde zu vermehren, dient dabei als eine Art Besitzanhäufung, die für Materialisten so wichtig ist. Die Anzahl Freunde muss deshalb fortwährend aufgestockt werden.

Die eigenen Facebook-Freunde zu vermehren, dient dabei als eine Art Besitzanhäufung, die für Materialisten so wichtig ist. Die Anzahl Freunde muss deshalb fortwährend aufgestockt werden.

Mhjerpe
Materialisten vergleichen sich zudem gerne mit anderen Usern. Facebook begünstige dieses Verlangen besonders, heisst es in der Studie.

Materialisten vergleichen sich zudem gerne mit anderen Usern. Facebook begünstige dieses Verlangen besonders, heisst es in der Studie.

Oliver Berg

Dass es in sozialen Netzwerken von Narzissten wimmelt, weiss man. Aber wie steht es um die Materialisten? Die Psychologie bezeichnet als Materialisten jene Menschen, die vom Streben, den eigenen Besitz zu vermehren, getrieben sind. Ihr Glück, so glauben diese, liegt allein im materiellen Besitz. Kommt hinzu, dass sich dieser Menschenschlag ständig mit anderen vergleichen muss.

Diese Besitzanhäufung macht auch vor Facebook, Instagram und Twitter nicht halt, wie eine Studie der Ruhr Universität Bochum belegt. Sie liegt in der Vermehrung von Followern und Freunden, die zu einer Steigerung des Selbstbewusstseins führt.

Für die Studie analysierten die Wissenschaftler Philip Ozimek, Jens Förster und Fiona Baer das Online-Verhalten von insgesamt 531 Facebook-Usern. Dabei kategorisierten die Forscher die Probanden aufgrund von einer Umfrage anhand verschiedener Persönlichkeitsmerkmale. Es zeigt sich, dass die Materialisten deutlich mehr Zeit auf Facebook verbringen als andere Personen, denen weniger an Besitz oder an Prestige durch Konsumgüter liegt.

Je mehr, desto besser

Materialisten hätten ausserdem meist mehr virtuelle Freunde als andere. Sie würden ihre Facebook-Freunde hierbei objektivieren, um private oder berufliche Erfolge zu erreichen. In der Regel gilt das Credo: Je mehr, desto besser.

Facebook, heisst es in der Studie weiter, begünstige auch den Vergleich mit anderen Nutzern. User könnten leicht die Anzahl Freunde, Likes oder Interaktionen anderer mitverfolgen. Die Plattform sei daher besonders attraktiv für Materialisten, denen ebensolche Vergleiche wichtig sind.

Die Studie der Universität Bochum beschränkt sich auf Facebook. Allerdings kennt man das Phänomen auch von anderen Plattformen wie Instagram oder Twitter, wo regelrecht nach Freunden und Followern gefischt wird. Auch dann, wenn sich die Nutzer untereinander gar nicht kennen.

Kommentieren und folgen

Das eigene Konto mit fremden Nutzern aufzustocken, ist nicht nur unter Influencern beliebt. Einige Nutzer schrecken nicht einmal davor zurück, Fake-Follower einzukaufen.

Wer das nicht tut, setzt vielleicht auf eine andere beliebte Taktik: Auf der Suche nach digitalen Freunden verpasst man fremden Nutzern ein Like, kommentiert einen Beitrag oder ein Foto und hofft, dass die Aufmerksamkeit belohnt wird. Etwa dadurch, dass der Kommentierte zum Follower wird.

Digital-Push

Wenn Sie in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Digital-Kanals abonnieren, werden Sie über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhalten Sie als Erste Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware. Weiter bekommen Sie hilfreiche Tricks, um mehr aus Ihren digitalen Geräten herauszuholen.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben Wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Digital-Kanal aktivieren.

Deine Meinung