Aktualisiert 21.11.2016 12:45

BaselAuf zwei Rädern in Verkehrsschild geprallt

Bei einem Selbstunfall in der Nacht auf Montag ist ein 33-jähriger Automobilist in Basel leicht verletzt worden. Der Unfallhergang ist spektakulär.

von
aj
1 / 2
Das Auto stiess auf einer Kreuzung zuerst gegen eine Fussgängerschutzinsel und danach gegen ein Betonelement.

Das Auto stiess auf einer Kreuzung zuerst gegen eine Fussgängerschutzinsel und danach gegen ein Betonelement.

Kapo BS
Der 33-jährige Lenker wurde beim Unfall leicht verletzt.

Der 33-jährige Lenker wurde beim Unfall leicht verletzt.

Kapo BS

Laut der Kantonspolizei Basel-Stadt stiess der Fahrer kurz nach ein Uhr morgens bei der Verzweigung Hochbergerstrasse/Schwarzwaldallee mit einer Fussgängerschutzinsel und einem Betonelement zusammen. Dieses wurde durch die Wucht des Aufpralls weggeschleudert. Durch den Aufprall geriet das Fahrzeug in Schieflage und fuhr einige Meter nur auf den beiden linken Rädern stehend weiter.

In dieser Lage kollidierte das Fahrzeug noch mit einem Verkehrssignal bevor es schliesslich gänzlich zur Seite kippte und zum Stillstand kam. Passanten konnten den Kleinwagen anschliessend wieder auf die Räder stellen, der Lenker stieg ohne fremde Hilfe aus dem Fahrzeug aus. Er wies einen Alkoholwert von 0,70 mg pro Liter auf, was bei der früher üblichen Messweise 1,4 Promille entspricht. Er muss mit einer Verzeigung rechnen. (aj/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.