Aktualisiert 10.07.2020 18:30

Bürglen TG

Auffahrunfall fordert drei Verletzte

Ein 20-jähriger Autolenker bemerkte am Freitag eine Autokolonne zu spät und verursachte einen Unfall. Beim Unfall wurde auch ein dreijähriges Kind verletzt.

Bei einem Auffahrunfall in Bürglen TG sind am Freitagmorgen drei Personen verletzt worden. Ein 20-jähriger Autolenker hatte zu spät bemerkt, dass die vor ihm fahrenden Fahrzeuge im Kolonnenverkehr stoppten.

Beim Auffahrunfall wurden drei Autos ineinander geschoben, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte. Zudem geriet der Wagen des 20-jährigen Unfallverursachers auf die Gegenfahrbahn, wo er in einen entgegenkommenden Lastwagen prallte.

Der Unfallverursacher erlitt mittelschwere Verletzungen, während eine 31-jährige Autolenkerin und ihr dreijähriges Kind leicht verletzt wurden. Sie mussten mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Während der Unfallaufnahme wurde die Strasse gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.