Publiziert

Vakzin von ModernaAufgespritzte Gesichter könnten durch Impfstoff anschwellen

Ein Arzt hat auf den Impfstoff von Moderna allergisch reagiert und musste behandelt werden. Dermatologen haben beobachtet, dass das Präparat auch bei Personen mit Gesichtsfillern eine unerwünschte Reaktion hervorrufen könnte.

Der Impfstoff von Moderna ist seit einer Woche in den USA zugelassen. 

Der Impfstoff von Moderna ist seit einer Woche in den USA zugelassen.

REUTERS

Darum gehts

  • Der Moderna-Impfstoff hat bei einem Arzt eine allergische Reaktion ausgelöst.

  • Er litt unter Schwindel und Herzrasen.

  • Dermatologen haben zudem beobachtet, dass der Impfstoff auch bei Personen, die sich ihr Gesicht haben aufspritzen lassen, eine allergische Reaktion hervorrufen könnte.

Der Corona-Impfstoff des US-Konzerns Moderna hat einem Zeitungsbericht zufolge bei einem Arzt aus Boston zu einer ernsten allergischen Reaktion geführt. Der Onkologe vom Boston Medical Center, der gegen Schalentiere allergisch ist, berichtete in der «New York Times», er habe sich unmittelbar nach der Impfung am Donnerstag schwindelig gefühlt und Herzrasen bekommen.

Ein Sprecher des Boston Medical Center sagte, der Arzt sei behandelt worden und mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen. «Es geht ihm gut.» Es ist der erste öffentlich gewordene Fall einer allergischen Reaktion auf den Moderna-Impfstoff, der seit einer Woche in den USA zugelassen ist.

Gemäss einem Bericht der «Daily Mail» könnte der Impfstoff auch bei Personen mit aufgespritzten Gesichtern für allergische Reaktionen sorgen. Es sei beobachtet worden, dass jene Partien, die einmal mit Fillern behandelt worden seien, angeschwollen seien. Die Stelle könnte sich auch entzünden. Eine Dermatologin aus Kalifornien sagt aber, dass die Reaktion gut mit Steroiden und Antihistaminen zu behandeln sei.

(REUTERS, roy)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.