Aufregung über angeblichen Putsch in Nordkorea

Aktualisiert

Aufregung über angeblichen Putsch in Nordkorea

Südkoreanische Minister haben Medienberichten über einen möglichen Militärputsch gegen Nordkoreas Staatschef Kim Jong Il widersprochen. Auch Informationen über eine mögliche Erkrankung des Staatschefs lägen nicht vor.

Die japanische «Jiji Press» hatte zuvor berichtet, es gebe erbitterte Machtkämpfe zwischen Gruppierungen, die dem Staatschef nahestünden. Dieser sei womöglich erkrankt und sei vom Militär unter Hausarrest gesetzt worden. Er halte sich nicht in der Hauptstadt auf. Die Zeitung berief sich dabei auf einen Vertreter Südkoreas, der mit Nordkorea-Angelegenheiten betraut ist.

«Wir wissen von nichts, das dies bekräftigt», sagte ein südkoreanischer Ministeriumsvertreter der Nachrichtenagentur Reuters. Es gebe keine besonderen Vorkommnisse in Nordkorea. Auch Diplomaten in der nordkoreanischen Hauptstadt sowie japanische Vertreter äusserten sich ähnlich.

(sda)

Deine Meinung