Basel: Aufrüsten für die Sommersaison
Aktualisiert

BaselAufrüsten für die Sommersaison

Pünktlich zum ersten sommerlichen Wochenende öffnen Gartenbäder und Gastrobetriebe ihre Tore.

von
Susan Pedrazzi
Im Badhysli traf man gestern letzte Vorbereitungen für den Saisonbeginn.

Im Badhysli traf man gestern letzte Vorbereitungen für den Saisonbeginn.

Ob ein kühles Bier im Freien oder ein Schwumm im Gartenbad: Die für das Wochenende angekündigten Temperaturen von bis zu 27 Grad machen es möglich. In Basel starten deshalb heute und morgen zwei Gastro-Anbieter ihren Sommerbetrieb. So das Restaurant MS Veronica, das in gewohnter Tradition mit Beiz, Bar und Lounge im Badhysli Breiti am Rhein aufwartet. «Gestern haben wir die Bar eingeräumt und zusammen mit den neuen Köchen ein Probekochen veranstaltet», so Wirt Hugo Buser. Nun fehle nur noch die richtige Stimmung der Gäste: «Ich hoffe, dass der furchtbar kalte April die Sehnsucht nach Sommer geweckt hat.»

Ziemlich alle Gartenbäder offen

Auf der anderen Seite des Rheins macht ab morgen auch die 2011 für fünf Jahre bewilligte Kasernen-Buvette auf: «Ab elf Uhr gehts los. Neben vielen Erfrischungsgetränken und Soft-Alkoholika bieten wir wieder diverse Burger, Panini ­

oder Salate an», so Betreiber Jérôme Beurret. Aufgrund des verlängerten Wochenendes rechnet er mit vielen Leuten, die am Rheinufer flanieren. In den um die 10 Grad kalten Fluss selbst dürften sich noch nicht allzu viele Schwimmer wagen. Wer den Sprung ins kühle Nass trotzdem wagen will, kann bald auf sämtliche Gartenbäder der Stadt ausweichen: Ab Samstag sind das Bachgraben, das Eglisee und die nicht beheizten Becken im St. Jakob offen.

Deine Meinung