Aktualisiert 25.09.2014 15:57

Victoria Duval

Aufstrebendes Tennistalent besiegt Krebs

Während Wimbledon erhielt die Amerikanerin Victoria Duval die Schockdiagnose Lymphdrüsenkrebs. Nun teilt die 18-Jährige ihre Genesung mit.

von
kai

Victoria Duval ist gerade einmal 18 Jahre alt, doch ihr Leben ist bereits reich an Geschichten, die Bücher füllen könnten. Das jüngste Kapitel ist erst wenige Tage alt. Via Twitter verkündete sie: «I AM CANCER FREE!»

Die Amerikanerin hat den Lymphdrüsenkrebs besiegt, der bei ihr während Wimbledon diagnostiziert worden war. Im Juni hatte sie eine Biopsie vornehmen lassen und im Lauf der Qualifikation zum Traditionsturnier das schockierende Resultat erhalten. Sie entschied sich dennoch weiterzuspielen und stiess bis in die zweite Hauptrunde vor, wo sie an Belinda Bencic scheiterte.

Weil die Krankheit in einem frühen Stadium erkannt worden war, standen die Heilungschancen von Beginn an gut. «Ich habe komplettes Vertrauen, dass Gott mir und meiner Familie beistehen wird - mit allem, was wir brauchen, um Erfolg zu haben und stärker aus dieser Reise hervorzugehen», teilte Duval damals mit.

Durchbruch an den US Open

Die kämpferische Seite liegt offensichtlich in der Familie. Duvals Vater, der wie die Mutter aus Haiti stammt und in Port-au-Prince eine Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe leitete, wurde im Januar 2010 beim verheerenden Erdbeben auf der karibischen Insel verschüttet. Ein Nachbar zog ihn nach elf Stunden unter dem Geröll hervor und nahm im Garten eine Notoperation der Lunge vor, dank der Duval senior überlebte.

Der Vater ist der grösste Fan seiner Tochter, die sich vor einem Jahr an den US Open in die Herzen der Tennisfans in New York spielte. Die damals 17-Jährige lag in der 1. Runde gegen Samantha Stosur, Turniersiegerin von 2011, scheinbar aussichtslos zurück, ehe sie zur Wende ansetzte und in drei Sätzen gewann. Es war ihr Durchbruch. Und das auf eine Art und Weise, die die Amerikaner besonders lieben.

Momentan steht Duval auf Position 117 der Weltrangliste. Zu ihrer möglichen Rückkehr auf die WTA-Tour sagte sie vorerst nichts. Es ist derzeit auch nebensächlich.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.