77 Bombay Street: Auftritt in Rai-Uno-Show mit Papst
Aktualisiert

77 Bombay StreetAuftritt in Rai-Uno-Show mit Papst

Sie sind die erfolgreichste Schweizer Newcomerband. Jetzt ist auch das italienische Fernsehen an 77 Bombay Street interessiert. Sie sind in eine Show mit dem Papst eingeladen.

von
Niklaus Riegg

Seit Anfang Mai sind die Bündner Newcomer 77 Bombay Street mit ihrem Album «Up in the Sky» ununterbrochen in den Top 20 der Charts, seit Mitte Juli sogar unter den ersten zehn. Die vier Brüder haben die Schweiz im Sturm erobert.

Der nächste Schritt: Italien. Mit ihrem Song «Long Way» sind sie schon unter den 23 meistgespielten Songs im italienischen Radio. Jetzt wird das Quartett wohl auf einen Schlag berühmt in Italien: Am 10. September werden die Scharanser zum ersten Mal in einer italienischen TV-Show auftreten, bei der das Thema Familie im Zentrum steht – und «Long Way» performen. Rai Uno überträgt diesen Auftritt live.

Die Show dürfte für einiges Aufsehen sorgen: Der Papst wird per Video zugeschaltet. Was würden die Bündner den Heiligen Vater fragen, wenn sie dazu die Möglichkeit hätten? «Mich würde es interessieren, ob er sich auch manchmal als Mensch fühlt oder eher als Stellvertreter Gottes. Das muss ja eine riesige Verantwortung sein», sagt Drummer Esra zu 20 Minuten.

Deine Meinung