In den USA: Aus «Candy Crush» wird eine TV-Game-Show
Publiziert

In den USAAus «Candy Crush» wird eine TV-Game-Show

Nein, diese Schlagzeile ist kein Witz. Der TV-Sender CBS plant, das beliebte Mobile-Game «Candy Crush» als einstündige Gameshow umzusetzen.

von
tob
1 / 3
Das Archivbild aus dem Jahr 2014 zeigt zwar nicht das Set der geplanten TV-Game-Show von CBS, doch in etwa so könnte man sich das durchaus vorstellen.

Das Archivbild aus dem Jahr 2014 zeigt zwar nicht das Set der geplanten TV-Game-Show von CBS, doch in etwa so könnte man sich das durchaus vorstellen.

AFP/Bryan Bedder
Denn der TV-Sender hat bekannt gegeben, dass das beliebte Handyspiel für ein TV-Format adaptiert werden soll. Dabei sollen Zweier-Teams gegeneinander antreten.

Denn der TV-Sender hat bekannt gegeben, dass das beliebte Handyspiel für ein TV-Format adaptiert werden soll. Dabei sollen Zweier-Teams gegeneinander antreten.

AFP/Alberto E. Rodriguez
Viel mehr Details hat der Fernsehsender bisher nicht verraten. Ebenfalls unklar ist, wann das Format anlaufen soll.

Viel mehr Details hat der Fernsehsender bisher nicht verraten. Ebenfalls unklar ist, wann das Format anlaufen soll.

AFP/Joe Raedle

Nachdem der TV-Sender CBS angekündigt hat, das Spiel «Candy Crush» als Gameshow zu adaptieren, überbieten sich die Medien in den USA mit lustigen Kommentaren. Haben Sie sich je gedacht: «Das Spiel macht Spass – noch besser wäre aber eine einstündige Gameshow?», schreibt etwa der Techblog Theverge.com. Die Website Techcrunch.com schreibt dazu: «Wenn dieses Spiel als Gameshow adaptiert wird, ist das mit Sicherheit ein Anzeichen dafür, dass die Endzeit angebrochen ist.»

Zugegeben: Über die geplante Umsetzung ist bisher nicht wirklich viel bekannt. Doch sollen während der Sendung Zweierteams vor einer «gigantischen und interaktiven Spielewand» gegeneinander antreten. Das Konzept dürfte sich vom Mobile-Game nicht gross unterscheiden. Im Spiel geht es darum, verschiedene Süssigkeiten so aufzureihen, dass diese verschwinden – sozusagen «Tetris», aber einfach mit Süsskram. Das TV-Format soll gar international vertrieben werden.

18 Milliarden Spielrunden

Der Blog Arstechnica.com wertet die Ankündigung als Zeichen, dass das Phänomen «Candy Crush» vorbei ist. Ganz so sicher darf man sich da aber nicht sein. So werden monatlich bei dem Mobile-Game und seinen zig Ablegern noch immer rund 18 Milliarden Spielrunden gezockt.

Entwickler King dürfte die geplante TV-Show zudem ordentlich Zaster in Form von Lizenzgebühren in die Kassen spülen. 2015 machte das Unternehmen knapp zwei Milliarden Dollar Umsatz mit seinen Games. Am 2. November 2015 gab King Digital Entertainment ausserdem bekannt, dass die Firma für knapp sechs Milliarden Dollar an den Videospiele-Konzern Activision Blizzard verkauft wurde.

Deine Meinung