Aktualisiert

«The Voice»-AbwahlAus die Maus für Yasmina

Für die Schweizer Kandidatin Yasmina Hunziger ist der Traum eines Sieges bei «The Voice» geplatzt. Auch nicht weiter ist Benny Fiedler.

von
mor

Die Schweizer Hoffnung bei «The Voice», Yasmina Hunziger, musste am Freitag, den 20. Januar, die Castingshow verlassen. Coach Nena kommentierte ihren souveränen, jedoch unspektakulären Auftritt mit einem nichtssagenden: «Wir zwei haben einen anderen Weg gewählt». Dann zog Nena die deutsche Kandidatin Sharron Levy der rothaarigen Baslerin vor, diese trug die Entscheidung mit Fassung.

Ebenfalls weiter ist der 21-jährige Michael Schulte. Mittlerweile sind noch zwölf Kandidaten im Rennen für den Titel «The Voice of Germany».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.