Grow Up - Aus diesen zehn Gründen lohnt sich eine Weiterbildung
Publiziert

Grow UpAus diesen zehn Gründen lohnt sich eine Weiterbildung

Lebenslanges Lernen erlangt in der heutigen Berufswelt einen immer höheren Stellenwert. Doch nicht nur auf der beruflichen Ebene kannst du von Weiterbildungen enorm profitieren.

Sich stetig weiterbilden und neue Herausforderungen meistern: Das ist das Credo in vielen Berufsbranchen. Selbst für ältere Arbeitnehmende, die schon jahrelang in ihrem Beruf tätig sind, kann eine Zusatzausbildung ungeahnte Horizonte eröffnen.

Die Kurse sind meistens gut organisiert und lassen sich nebenberuflich optimal in den Alltag integrieren. Je nach Erfahrung sind in einem neuen Berufsfeld auch verkürzte Aus- und Weiterbildungen möglich.

Hier sind zehn Gründe, eine Weiterbildung zu machen

  1. Nutze deine Fähigkeiten und Talente, um dich in einem Spezialfeld zur Expertin oder zum Experten schulen zu lassen.

  2. In vielen Branchen herrscht ein enormer Konkurrenzdruck; in einem Bewerbungsprozess können solche Spezialkompetenzen das Zünglein an der Waage sein.

  3. Auch wenn die ganze Sache zunächst nach einer unüberwindbaren Hürde aussieht: Die durchzustehenden Semester gehen letztendlich viel schneller vorbei, als du denkst – und ehe du dich versiehst, hast du bereits dein Diplom in der Hand.

  4. Werde dir bewusst, was du tust und weshalb du es tust.

  5. Du musst nicht unbedingt alles selbst bezahlen. Die Investition in eine Weiterbildung lohnt sich auch für deine Arbeitgeber, weshalb viele Unternehmen die Kosten für Zusatzausbildungen ihrer Angestellten teilweise oder gar komplett übernehmen.

  6. Musst du deine Ausbildung doch selbst berappen, gibt es entsprechende Weiterbildungskredite – auch das eine kluge Investition!

  7. Durch stetiges Lernen bleibst du innerhalb deines Berufsfeldes immer auf dem neusten Stand, was dir auch in persönlicher Hinsicht enorme Vorteile verschafft.

  8. Eine Weiterbildung lohnt sich natürlich auch finanziell, denn du kannst dadurch in höhere Lohnklassen aufsteigen.

  9. Zusatzausbildungen eröffnen dir ganz neue Horizonte: Sitzt du seit Jahren in einem langweiligen Job fest, eröffnet dir eine Weiterbildung ganz neue Perspektiven und Herausforderungen, mit denen du auch in einer fortgeschrittenen Berufstätigkeit nicht mehr gerechnet hättest.

  10. Übrigens: Deine Weiterbildungskosten (inklusive Transport- und Verpflegungskosten) kannst du von den Steuern abziehen.

Eine Investition in deine Bildung lohnt sich also auf jeden Fall. Stetiges Dazulernen verändert die gesamte Arbeitswelt und wirkt sich auf die Anforderungen an Berufstätige aus. Wichtig ist, dass du zuallererst eine Standortbestimmung vornimmst, bevor du eine Weiterbildung in Angriff nimmst.

Wo befindest du dich zurzeit und wo möchtest du in ein paar Jahren stehen? Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass du plötzlich auf ganz neue Berufsfelder aufmerksam wirst, welche zuvor nicht wirklich auf deinem Schirm waren.

Informiere dich beispielsweise auf berufsberatung.ch über mögliche Angebote und gehe dann auf deine Vorgesetzten zu und unterbreite ihnen deinen Plan – es wird sich sicher eine Lösung finden.

Schon Mitte 20 aber noch immer nicht wirklich im Erwachsenenleben angekommen? No need to panic! «Grow Up» beantwortet dir alles, was du spätestens mit 30 wissen musst. Seien es Fragen zur Karriere, dem Umgang mit Geld oder den Behörden: Hotel Mama war gestern. Sende deine Frage an grow.up@20minuten.ch

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

19 Kommentare