Aktualisiert 28.08.2005 18:17

Aus Drogen Statuen geformt

Drogenschmuggler haben den australischen Zoll mit einem raffinierten Trick zu überlisten versucht.

Sie pressten 400 Kilogramm des puderförmigen Stoffs Ephedrin, aus dem die synthetische Droge Methamphetamin hergestellt wird, zu Statuen. Der Schwindel flog allerdings auf.

Zoll-Direktor David Collins: «Normalerweise werden geschmuggelte Drogen in Gegenständen versteckt und nicht zu Gegenständen geformt.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.