Altdorf UR: Aus für Zentralschweizer Olympiapläne
Aktualisiert

Altdorf URAus für Zentralschweizer Olympiapläne

Im Rennen um eine Kandidatur der Olympischen Winterspiele 2022 oder 2026 ist die Zentralschweiz ausgestiegen.

von
mgi

Wie eine Machbarkeitsstudie zeigt, ist eine Durchführung in der Zentralschweiz technisch zwar möglich. Josef Dittli, Urner Finanzdirektor und einer der Auftraggeber der Studie, erklärt jedoch gegenüber der «SonntagsZeitung», dass der politische Wille in der Zentralschweiz kaum gegeben sei: «Die Auflagen, die eine Kandidatur mit sich bringt, sind zurzeit unrealistisch.» Demnach müsste etwa eine Garantie für eine Defizitübernahme vorliegen. Er schliesst eine spätere Kandidatur aber nicht aus. Voraussetzung wäre, dass die Zentralschweizer Kantone über ein dickeres finanzielles Polster verfügen würden. Eine Kandidatur für die Olympischen Jugend-Winterspiele 2020 hält Dittli hingegen für realistisch.

In der Schweiz buhlen noch Graubünden, Genf und das Wallis um die Olympischen Winterspiele. (mgi/20 Minuten)

Deine Meinung