Leser-Aufruf: «Aus Höflichkeit bin ich mit ihm ins Bett»
Aktualisiert

Leser-Aufruf«Aus Höflichkeit bin ich mit ihm ins Bett»

Mit jemandem schlafen, um nicht unhöflich zu sein: Dieses Phänomen ist weit verbreitet. Warst du in einer ähnlichen Situation?

von
jk
1 / 5
«Als wir uns trafen, fand ich ihn nicht mehr attraktiv. Bei ihm zu Hause haben wir dann ein, zwei Bier getrunken und dann passierte, was eigentlich nicht hätte passieren sollen – aus Freundlichkeit und weil er mir in dem Moment ein bisschen leidtat», so eine junge Frau.

«Als wir uns trafen, fand ich ihn nicht mehr attraktiv. Bei ihm zu Hause haben wir dann ein, zwei Bier getrunken und dann passierte, was eigentlich nicht hätte passieren sollen – aus Freundlichkeit und weil er mir in dem Moment ein bisschen leidtat», so eine junge Frau.

iStock
Am Morgen danach habe sie sofort sein Haus verlassen und habe sich nie mehr bei dem jungen Mann gemeldet. «Ich fühlte mich nicht so gut, aber eigentlich nicht wegen mir, sondern weil ich mein Verhalten ihm gegenüber als gemein empfand», sagt sie.

Am Morgen danach habe sie sofort sein Haus verlassen und habe sich nie mehr bei dem jungen Mann gemeldet. «Ich fühlte mich nicht so gut, aber eigentlich nicht wegen mir, sondern weil ich mein Verhalten ihm gegenüber als gemein empfand», sagt sie.

Rapideye
Doch auch Männer kennen Sex aus Höflichkeit. Ein Leser erzählt: «Einmal traf ich eine Frau, die mir optisch nicht wirklich zusagte. Wir verstanden uns aber gut und unterhielten uns angeregt. Nach einer Flasche Wein wollte sie mit mir ins Bett, und ich brachte es nicht übers Herz, ihr zu sagen, dass sie so überhaupt nicht mein Typ ist.» Der Sex sei besser gewesen als erwartet, dennoch würde er so etwas nicht wieder tun.

Doch auch Männer kennen Sex aus Höflichkeit. Ein Leser erzählt: «Einmal traf ich eine Frau, die mir optisch nicht wirklich zusagte. Wir verstanden uns aber gut und unterhielten uns angeregt. Nach einer Flasche Wein wollte sie mit mir ins Bett, und ich brachte es nicht übers Herz, ihr zu sagen, dass sie so überhaupt nicht mein Typ ist.» Der Sex sei besser gewesen als erwartet, dennoch würde er so etwas nicht wieder tun.

Peopleimages

Du lernst jemanden kennen, triffst dich zweimal mit ihm und landest schliesslich in seinem Bett – aber nicht, weil du unbedingt mit ihm schlafen willst, sondern vielmehr aus Höflichkeit. Genau das hat eine junge Frau erlebt, wie sie Vice erzählt. Den Mann habe sie über die Dating-App Tinder kennen gelernt. Sie habe ihn sofort gemocht und er habe sich gar auf eine ernsthafte Beziehung mit ihr einlassen wollen.

Doch die ganze Sache habe einen Haken gehabt: «Ich konnte seinen Körpergeruch gar nicht riechen», sagt die Frau gegenüber dem Magazin. Weil sie zu verklemmt gewesen sei, ihm das so direkt zu sagen, habe sie mit dem Mann geschlafen – aus Höflichkeit, und das gleich mehr als einmal.

Im Netz häufen sich Berichte und Beichten von Leuten, die Ähnliches erlebt haben. Und du? Hast du auch schon einmal mit jemandem Sex gehabt, nur weil du nicht unhöflich sein wolltest? Vielleicht mit einem guten Freund, den du ja sonst so gerne magst? Und wie hast du dich danach gefühlt? Erzähl uns per Kontaktformular von deinen Erfahrungen. Alle Angaben werden vertraulich behandelt.

Deine Meinung