Ausbaufähig: Sonys PSP kann noch einiges mehr
Aktualisiert

Ausbaufähig: Sonys PSP kann noch einiges mehr

Dass die kleine PlayStation Portable (PSP) eigentlich viel mehr kann, als nur eine mobile Videokonsole zu sein, wissen auch ihre Entwickler und spendieren ihr das eine oder andere Extra.

Sonys stylische PSP verkauft sich gut und gedeiht prächtig, denn mit jeder neuen Firmware versucht man nicht nur illegalen Spielkopien das Leben schwer zu machen, sondern spendiert dem kleinen Tausendsassa auch neue Funktionen: verbesserter Internetbrowser, RSS-Reader oder die Unterstützung gekaufter Musik mit DRM (digitale Rechteverwaltung).

Doch die PSP könnte noch mehr, wenn man sie nur liesse. Käufer von «Socom: Fireteam Bravo» finden darum im gleichen Paket ein exklusives Head-Set, während «TalkMan» dem Gerät ein Mikrofon spendiert. Im Netz kursieren schon Gerüchte über eine kleine EyeToy-Kamera, und eine Art Singstar wird wohl auch nicht mehr allzu fern sein.

Schade nur, dass die dazugehörige Software oft nicht ganz durchdacht ist oder den Hauch einer «Machbarkeitsstudie» hat. Sinnvolle Funktionen wie Internet-Telefonie oder digitale Aufnahmegeräte werden aber hoffentlich nicht lange auf sich warten lassen.

Talkman

TalkMan verwandelt die PSP mit dem beigelegten Mikrofon in einen Übersetzer für westeuropäische Sprachen. Infolge kommunikativer Schwierigkeiten zwischen PSP und Benützer ist der effektive Nutzen eher gering und dient mehr der Unterhaltung.

Socom

US-Kriegs-Strategiespiel mit fragwürdigem heroischem Hintergrund. Viel interessanter entpuppt sich das beigelegte Headset mit gutem Klang, welches im Online-Modus des Spiels verbale Kommunikation zwischen den Teammitgliedern erlaubt.

Deine Meinung