Aktualisiert 19.06.2011 16:01

Band der WocheAusgeklügelte Elektronik-Leckerbissen

Der Fribourger Soundtüftler sammelt Synthesizer, mischt elektronische mit analogen Klängen und kreiert so einen ungewohnt originellen Sound.

Früh übt sich, dachte sich Manuel Oberholzer als er mit 15 Jahren auf einem alten Computer seine ersten Beats bastelte. Heute ist er Profi und das Produzieren von Musik seine Leidenschaft. Intuitiv baut er basslastige, aufs Wesentliche konzentrierte Tracks, die mal düster und mal treibend daherkommen. Losgelöst von den gängigen Konventionen variieren seine Songstrukturen zwischen fragmentierter Elektronik, Underground Dance und technoidem Dubstep. Doch genauso unwiderstehlich wie sich seine Musik den Weg in die Beine bahnt, leert sie den Kopf für Gedankenspiele und Bilder. Zurzeit werkelt Feldermelder an seinem neuen Album, das Ende Oktober erscheinen soll. Bevor der bühnenerprobte Tüftler im September Asien unsicher macht, steht er am 19. August am For-Noise-Festival in Pully Lausanne auf der Bühne.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.