Thayngen SH: Ausgelaufenes Güllenfass verstinkt halbes Dorf
Aktualisiert

Thayngen SHAusgelaufenes Güllenfass verstinkt halbes Dorf

Ein gekipptes Güllenfass hat am Samstag in Thayngen SH für eine intensive Duftkulisse gesorgt. Mehrere hundert Liter Gülle liefen auf die Bahnhofstrasse.

Der Güllenwagen kippte mitten im Dorfzentrum von Thayngen um.

Der Güllenwagen kippte mitten im Dorfzentrum von Thayngen um.

Ein Landwirt war am Samstag mit Traktor und Druckfass in der Bahnhofstrasse in Thayngen unterwegs, als dieses nach einem Abbiegemanöver plötzlich kippte.

Die Gülle gelangte darauf in die Kanalisation, wie die Schaffhauser Polizei am Sonntag mitteilte. Zufällig anwesende Angehörige der örtlichen Feuerwehr begannen unverzüglich, die Kanalisation abzudichten. Damit verhinderten sie, dass noch mehr Jauche in den Schacht lief.

Mehrere 10'000 Franken Schaden

Die Gülle in der Kanalisation und die im Druckfass verbliebene Restmenge mussten abgepumpt werden. Daran beteiligten sich laut Mitteilung mehrere Landwirte aus der Region.

Der 26-jährige Lenker kam mit dem Schrecken davon. Der beschädigte Traktor und das zur Seite gekippte Druckfass wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt mehrere 10'000 Franken.

(sda)

Deine Meinung