Mit Lehrer durchgebrannt: Ausgerissene Schülerin ist aufgetaucht
Aktualisiert

Mit Lehrer durchgebranntAusgerissene Schülerin ist aufgetaucht

Die 15-jährige Britin, die mit ihrem 30-jährigen Lehrer nach Frankreich verschwunden ist, ist in Bordeaux gefunden worden. Der Lehrer wurde mit Verdacht auf Kindesentführung verhaftet.

Die vor rund einer Woche mit ihrem Mathelehrer durchgebrannte 15-jährige britische Schülerin ist im südwestfranzösischen Bordeaux gefunden worden. Der 30-jährige Lehrer, der mit ihr unterwegs war, wurde in Polizeigewahrsam genommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Das «Paar» sei im Stadtzentrum von Bordeaux aufgegriffen worden, beide befänden sich in einer Polizeiwache. Die Schülerin sei bei «guter Gesundheit».

Die Schülerin und ihr Lehrer hatten am Donnerstag vor einer Woche die englische Grafschaft Sussex mit einem schwarzen Ford Fiesta verlassen, Bilder von Überwachungskameras zeigen die beiden kurz darauf Hand in Hand auf einer Fähre nach Frankreich.

Seitdem waren beide verschwunden. Nach dem Lehrer wurde mit einem europäischem Haftbefehl wegen Kindsentführung gesucht.

Die Mutter der Jugendlichen hatte vor einigen Tagen unter Tränen einen bewegenden Rückkehr-Appell an ihre Tochter gerichtet. Eine Beziehung der beiden wäre in Grossbritannien strafbar, in Frankreich wegen des Mindestalters von 15 statt 16 Jahren aber nicht.

(sda)

Deine Meinung