Aktualisiert 18.05.2016 13:29

Kreuzlingen TG

Ausgeschlachtetes Auto im Wald entsorgt

In der Nacht zum Mittwoch wurde in einem Wald bei Kreuzlingen ein Fahrgestell illegal entsorgt. Andernorts sind es 140 alte Reifen. Die Polizei sucht Zeugen.

von
taw
1 / 2
Der ausgeschlachtete Autorahmen wurde in einem Waldgebiet südlich von Kreuzlingen illegal entsorgt.

Der ausgeschlachtete Autorahmen wurde in einem Waldgebiet südlich von Kreuzlingen illegal entsorgt.

Kapo TG
Rund 100 Altreifen wurden durch die Täterschaft in einem Unterstand in Erlen aufgestapelt und entsorgt.

Rund 100 Altreifen wurden durch die Täterschaft in einem Unterstand in Erlen aufgestapelt und entsorgt.

Kapo TG

Ein Passant meldete am Mittwoch um 7.30 Uhr der Kantonalen Notrufzentrale, dass er in einem Waldgebiet in Kreuzlingen nahe der Remisbergstrasse ein ausgeschlachtetes Auto festgestellt habe. Die bisherigen Abklärungen durch eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau ergaben, dass in der Nacht zum Mittwoch das Fahrgestell eines orangefarbenen Lancia im Wald Unders Mösli abgeladen und entsorgt wurde. Zurzeit wird die Herkunft des Fahrzeuges abgeklärt, heisst es in einer Medienmitteilung vom Mitwoch.

Wer Angaben zum Transport des Autorahmens oder zur Täterschaft machen kann wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Kreuzlingen unter 071 221 40 00 zu melden.

Alte Reifen illegal entsorgt

Zwar kein Auto, dafür aber zahlreiche Reifen wurden in den

vergangenen Tagen in Erlen und Hagenwil illegal abgelagert. Im Weiler Hagenwil waren es etwa 40 Altreifen in einem Schuppen. Weitere etwa 100 Pneus wurden am Dienstag zwischen 7 Uhr bis 18 Uhr in einem Unterstand an der Bahnhofstrasse in Erlen entsorgt. Für den Transport der Altreifen dürfte jeweils ein Lieferwagen oder Lastwagen eingesetzt worden sein, so die Polizei.

Hier werden Angaben an den Polizeiposten Sulgen unter 071 221 43 60 erbeten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.