Ausgezeichnete Schweizer Armee-Köche
Aktualisiert

Ausgezeichnete Schweizer Armee-Köche

Die Schweizer Armee erkochte sich an der Olympiade der Köche im deutschen Erfurt die Bronzemedaille in der Schlusswertung der Kategorie Streitkräfte.

Gold ging an Deutschland, Silber an die USA. Als Siegerin der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren in Luxemburg seien die Armeeköche als Mitfavoriten in den Wettkampf gestiegen, schreibt die Schweizer Armee in einem Communiqué vom Donnerstag. Gold gewannen sie denn auch im praktischen Kochen, Silber in der Kochkunstausstellung.

Die Armeeköche mussten unter Feldbedingungen und bei Kosten von knapp 5 Franken pro Person für 75 Personen 3-Gang-Menüs zubereiten. Das Schweizer Team wurde 1999 gegründet. Es umfasst elf Mitglieder und repräsentiert die Schweiz an Wettkämpfen.

An der Olympiade der Köche zeigten insgesamt 1100 Köche und Konditoren aus 36 Ländern ihr Können in verschiedenen Disziplinen. Die internationale Kochkunstausstellung wird alle vier Jahre ausgerichtet.

(sda)

Deine Meinung