47’000 Franken Strafe – Basketball-Star wirft Frau Mundschutz ins Gesicht 
Publiziert

47’000 Franken StrafeAusraster in der NBA – Basketball-Profi wirft Frau Mundschutz ins Gesicht 

Mit dem Playoff-Aus vor Augen tickt Hornets-Star Miles Bridges nach einem Platzverweis komplett aus. Gefrustet schleudert der 24-Jährige seinen Mundschutz ins Publikum und trifft eine junge Frau.

Hornets-Star Miles Bridges fliegt vom Platz und schmettert seinen Mundschutz ins Publikum.

Twitter

Darum gehts

Dieser Ausraster kommt NBA-Star Miles Bridges teuer zu stehen! Der Forward der Charlotte Hornets hatte nach der 103:132-Niederlage bei den Atlanta Hawks (mit dem Schweizer Clint Capela) am Mittwoch frustriert seinen Mundschutz in Richtung Zuschauende geworfen und damit eine junge Frau getroffen.

Der 24-Jährige war bei der Pleite, die für die Hornets das Verpassen der Playoffs bedeutete, kurz vor Schluss vom Platz geflogen. Beim Gang in die Kabine kam es zum Zwischenfall. Für seine Aktion muss Bridges nun umgerechnet 47’000 Franken Strafe zahlen.

Es ist die höchste individuelle Strafe, die die NBA in dieser Saison gegen einen Spieler für ein Vergehen ausgesprochen hat. Schon unmittelbar nach seinem Ausraster hatte der NBA-Star seine Aktion als «nicht akzeptabel» bezeichnet und gebeten, dass ihn jemand «mit der jungen Dame in Kontakt» bringt.

Minnesota-Star kassiert gleich zwei Bussen

Noch tiefer als Bridges musste diese Woche Patrick Beverley von den Minnesota Timberwolves ins Portemonnaie greifen. Der 33-jährige Guard muss wegen «unangemessener Äusserungen», einschliesslich der «ungeheuerlichen Verwendung von Obszönitäten», nach dem Playoff-Einzug der Timberwolves am Dienstag gegen die Los Angeles Clippers rund 28’000 Franken hinblättern. Wegen ungebührlichen Verhaltens gegen einen Schiedsrichter beim letzten regulären Saisonspiel gegen die Chicago Bulls hatte Beverley erst zwei Tage zuvor bereits eine Strafe von 23’500 Franken erhalten. 

1 / 3
Miles Bridges muss für seinen Aussetzer rund 47’000 Franken zahlen.

Miles Bridges muss für seinen Aussetzer rund 47’000 Franken zahlen.

USA TODAY Sports
Seine Charlotte Hornets scheiterten im Playoff-In-Spiel an den Atlanta Hawks mit dem Schweizer Clint Capela (rechts).

Seine Charlotte Hornets scheiterten im Playoff-In-Spiel an den Atlanta Hawks mit dem Schweizer Clint Capela (rechts).

AFP
Patrick Beverley von den Minnesota Timberwolves muss für seine zwei Vergehen insgesamt über 51’500 Franken blechen.

Patrick Beverley von den Minnesota Timberwolves muss für seine zwei Vergehen insgesamt über 51’500 Franken blechen.

AFP
(law/dpa)

Deine Meinung

4 Kommentare