Aktualisiert 20.10.2011 23:40

Eggersriet SGAusschaffung für Diebesbande

ünf Tunesier und zwei Marokkaner aus dem Asylzentrum Landegg müssen ins Gefängnis. Die Asylbewerber werden für 50 Delikte, unter anderem Autoeinbrüche und Diebstähle rund um Rorschach, verantwortlich gemacht.

von
mko

Wie die Polizei gestern mitteilte, wurden sie im Laufe des Sommers verhaftet, ein Tunesier konnte untertauchen. Die St. Galler Staatsanwaltschaft verurteilte die Täter nun zu Freiheitsstrafen zwischen 50 und 180 Tagen sowie zu Bussen bis zu 500 Franken. «Voraussichtlich werden danach alle ausgeschafft», so Kapo-Sprecher Hanspeter Krüsi. Seit den Festnahmen sei es in der Region ruhiger geworden. «Uns werden viel weniger Delikte gemeldet», so Krüsi. Auch für die Bevölkerung eine Erleichterung: «Ich bin froh, dass die Drahtzieher geschnappt wurden. Man kann einfach wieder ruhiger schlafen», so Marcel Aeple, Gemeinderatsschreiber von Rorschacherberg. (mko/20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.