FCZ - FC Basel: Ausschreitungen nach Klassiker im Letzigrund
Aktualisiert

FCZ - FC BaselAusschreitungen nach Klassiker im Letzigrund

Nach dem Super-League-Spiel zwischen dem FCZ und FC Basel kam es beim Bahnhof Altstetten zu Ausschreitungen. Die Polizei musste Gummischrot einsetzen.

von
20M

Polizeiautos fahren mit Blaulicht durch Zürich-Altstetten. Video: Leserreporter

Nach dem Super-League-Klassiker zwischen dem FC Zürich und dem FC Basel kam es beim Bahnhof Altstetten gemäss Augenzeugen zu Ausschreitungen. Laut einem Reporter von BRK News musste die Polizei Tränengas und Gummischrot einsetzen: «Zwischen 20 und 25 Vermummte wollten beim Bahnhof Passanten angreifen.»

1 / 6
Polizisten in Vollmontur mussten am Sonntagnachmittag gemäss Augenzeugen mit Tränengas und Gummischrot gegen Anhänger des FC Basels vorgehen.

Polizisten in Vollmontur mussten am Sonntagnachmittag gemäss Augenzeugen mit Tränengas und Gummischrot gegen Anhänger des FC Basels vorgehen.

BRK News
Zuvor kam es im Letzigrund Stadion zum Klassiker zwischen FCZ und dem FC Basel. Dieser endete 1:1. Nach einem erbitterten Kampf darf keine Mannschaft den Sieg nach Hause nehmen.

Zuvor kam es im Letzigrund Stadion zum Klassiker zwischen FCZ und dem FC Basel. Dieser endete 1:1. Nach einem erbitterten Kampf darf keine Mannschaft den Sieg nach Hause nehmen.

Keystone/Ennio Leanza
Erster Punkteverlust
Erster Punkteverlust

Dies bedeutet den ersten Punkteverlust für den FC Basel unter Coach Marcel Koller.

Keystone/Ennio Leanza

Kurz nachdem sich der Extrazug der FC-Basel-Fans dann in Bewegung setzte, habe sich die Lage nochmals zugespitzt: Nach knapp 100 Meter wurde der Zug mit der Notbremse wieder angehalten. «Einige Anhänger von Basel wollten wieder aus dem Zug», so der Reporter. Die Stadtpolizei habe erneut mit Tränengas reagieren müssen.

Die Stadtpolizei Zürich will am Montagmorgen über allfällige Vorfälle informieren.

Deine Meinung