Arbeiten im All: Ausseneinsatz an der ISS gestartet
Aktualisiert

Arbeiten im AllAusseneinsatz an der ISS gestartet

Zwei russische Kosmonauten haben am Dienstag verschiedene Arbeiten an der internationalen Weltraumstation erledigt.

von
dga

(Video: Reuters)

Zwei russische Kosmonauten der Internationalen Raumstation ISS sind zu einem sechsstündigen Einsatz ins Weltall ausgestiegen. Alexander Missurkin und Fjodor Jurtschichin sollen unter anderem Behälter für Experimente abmontieren, teilte das Flugleitzentrum bei Moskau am Dienstag der Agentur Interfax zufolge mit.

Die beiden Raumfahrer würden etwa 400 Kilometer über der Erde auch ein Modul an einem wichtigen Kühlsystem austauschen», sagte ein Mitarbeiter der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos. «Es funktioniert zwar noch, aber die offizielle Betriebszeit ist abgelaufen, und wir wollen nicht, dass es plötzlich ausfällt.» (dga/sda)

Zweite Chinesin ins All gestartet
Major Tom ist im All angekommen
Der heimatlose Planet

Deine Meinung