Meteoriten-Splitter: Ausserirdische Medaillen in Sotschi
Aktualisiert

Meteoriten-SplitterAusserirdische Medaillen in Sotschi

Am 15. Februar 2013 explodierte über Tscheljabinsk ein riesiger Meteorit. Zum Jahrestag erhalten die Gewinner vom Samstag eine zusätzliche Medaille mit Weltraum-Gestein.

von
lmm
Wird nur am Samstag vergeben: Spezialmedaille aus Meteoriten-Gestein.

Wird nur am Samstag vergeben: Spezialmedaille aus Meteoriten-Gestein.

Es ereignete sich vor genau einem Jahr: Am Himmel über Tscheljabinsk, einer Grossstadt im Ural, explodierte ein riesiger Meteorit. Mehrere hundert Stücke des Himmelskörpers schlugen in der Region ein, 1400 Menschen wurden verletzt, tausende von Gebäuden beschädigt. Viele Gesteinsstücke wurden seither eingesammelt und teils von Wissenschaftlern untersucht, teils auf dem Schwarzmarkt als Souvenirs verkauft. Aus anderen wurden offizielle Erinnerungsstücke gemacht – darunter auch 50 Medaillen aus Gold und Silber mit einem kleinen Stück Meteoritengestein in der Mitte.

Tscheljabinsk ist über 2000 Kilometer vom Ort der Olympischen Winterspiele entfernt. Trotzdem werden am Samstag, dem 15. Februar 2014, im Gedenken an den Tag der Explosion zehn dieser Medaillen an die siegreichen Athleten vergeben. «Wir werden unsere Medaillen an alle Goldgewinner dieses Tages verleihen, weil sowohl der Meteoriteneinschlag als auch die Olympischen Spielen globale Ereignisse sind», sagte Alexei Betechtin, Kulturminister des Bezirks Tscheljabinsk, laut Space.com. Ebenso erhalten die Verbände der siegreichen Athleten, das Museum des Bezirks und die Stadt Sotschi ein Exemplar, der Rest wird an Sammler verkauft.

Videos zur Meteoritenexplosion über Tscheljabinsk:

(Quelle: Youtube/An Go)

(Quelle: Youtube/Russpinned)

Deine Meinung