Seelisberg UR: Ausstellungen, Hochzeiten und eine App fürs Rütli
Aktualisiert

Seelisberg URAusstellungen, Hochzeiten und eine App fürs Rütli

Der neue Rütli-Pächter Mike McCardell startet am Freitag in seine erste Saison. Auf der Wiese am Urnersee sollen in Zukunft mehr Events stattfinden.

von
gwa

Der neue Rütli-Pächter Mike McCardell im Interview. (Video: Michael Fischer)

«Wir wollen den Gästen auf dem Rütli mit erstklassigen Produkten aus der Region ein einmaliges Erlebnis bieten», sagt der 36-jährige McCardell. Am Mittwoch hat die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG), die das Rütli verwaltet, den neuen Pächter vorgestellt. Der Obwaldner ist seit anfangs Jahr auf dem Rütli – am kommenden Freitag startet er in seine erste Saison. Neben der Führung des Restaurants gehört die Pflege des gesamten Grundstücks zu seinen Aufgaben.

McCardell hat einiges vor: So will er zusätzlich zum bisherigen Tagesbetrieb auch am Abend geschlossene Gruppen wie etwa Hochzeitsgesellschaften auf dem Rütli empfangen.

Neben einem neuen Pächter gibt es weitere Veränderungen auf dem Rütli: So will die SGG in Zukunft auch kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen durchführen. Am 5. Juni startet etwa die Ausstellung «iCH» die sich auf das Verhältnis zwischen der Schweiz und den Menschen konzentriert, die in der Schweiz leben. 2016 folgt eine Ausstellung zum Thema Röstigraben.

Rütli erhält eine eigene App

Nach den beiden Ausstellungen soll 2017 schliesslich die Oper «Guillaume Tell» von Gioachino Rossini aufgeführt werden. Zuvor wird jedoch noch nach einem Künstler gesucht, der die Oper ins Deutsche übersetzt. Bereits 2004 war das Rütli Schauplatz einer Freilichtaufführung: Damals wurde Friedrich Schillers «Wilhelm Tell» aufgeführt.

Bis spätestens 2017 schliesslich soll die Rütliwiese eine eigene App erhalten: Diese soll den Rütli-Besuchern Informationen darüber liefern, was in den letzten 700 Jahren auf der Wiese am Urnersee alles geschehen ist.

Deine Meinung