SMS-Champion: Austin hat den schnellsten Daumen
Aktualisiert

SMS-ChampionAustin hat den schnellsten Daumen

Ein SMS fehlerfrei mit verbundenen Augen tippen oder gar rückwärts schreiben? Für Austin Wierschke kein Problem. Der 17-jähriger Amerikaner schafft das in Rekordzeit.

von
gux

Austin Wierschke aus Rhinelander, Wisconsin, ist das, was man einen flinken Finger nennt: Er ist der schnellste SMS-Schreiber der Vereinigten Staaten, bereits zum zweiten Mal. Nur Wierschke schaffte es, einen 149 Zeichen langen Text in 39 Sekunden auf sein Handydisplay zu hämmern – korrekte Rechtschreibung und Symbole inklusive.

Dabei ist der jährliche SMS-Wettbewerb am New Yorker Times Square nicht einfach ein banaler Töggelwettbewerb auf Zeit, nein, hier wird von Schreibern und ihren Handys alles verlangt: Tippen mit verbundenen Augen etwa, oder gar einen ganzen Text rückwärts eingeben (diese Aufgabe hat die «Txet sdrawkcab»-Runde). Die Finalisten können nach eigenen Angaben bis zu 3,5 Zeichen pro Sekunde tippen.

50 000 Dollar Preisgeld fürs Studium

Austin Wierschke setzte sich gegen zehn andere SMS-Schreiber im Alter zwischen 16 und 24 Jahren durch.

«Ich habe sie in die Tasche gesteckt», so der stolze Champion. Und verkündet mit selbstbewusstem Blick aufs kommende Jahr: «Wir sehen uns nächstes Jahr, kommt nur!»

(Fast) immer ohne Touchscreen

Als Preis kassierte Wierschke bei dem von einem Elektronikunternehmen gesponserten Wettbewerb 50 000 Dollar. Er will das Geld für sein Studium anlegen.

Seit 2007 stehen bei dem Wettbewerb auch Telefone mit Touchscreens zur Verfügung. Der frischgekürte SMS-König hält davon aber wenig. Er bevorzugt ein Handy mit Display. «Ich mache viel zu viele Fehler auf einem Touchscreen», sagte Wierschke gegenüber NSNBC.com.

Doch als Wierschke die Welt über seinen wiederholten Triumph über Twitter informierte, nutzte er – ein iPhone mit Touchscreen.

Deine Meinung