23.06.2015 18:45

KatzensprungAustralischer Kater verirrt sich nach Nordirland

Wie kommt ein Kater von Australien nach Nordirland? Darüber haben sowohl der irische Tierschutz als auch Medien weltweit gerätselt. Nun ist das Mysterium gelöst.

von
cfr
1 / 3
Ozzie hat ein weltweites Rätselraten ausgelöst: Der Kater trägt einen australischen Chip, tauchte aber Mitte Juni 2015 auf den Straßen des nordirischen Landkreises Armagh auf. Dort las ihn eine Tierschutzorganisation auf.

Ozzie hat ein weltweites Rätselraten ausgelöst: Der Kater trägt einen australischen Chip, tauchte aber Mitte Juni 2015 auf den Straßen des nordirischen Landkreises Armagh auf. Dort las ihn eine Tierschutzorganisation auf.

Facebook/Cats Protection
Mit einem Facebook-Post versuchte die Organisation Cats Protection verzweifelt, Ozzies Besitzer zu finden. 22.000 Menschen teilten den Post.

Mit einem Facebook-Post versuchte die Organisation Cats Protection verzweifelt, Ozzies Besitzer zu finden. 22.000 Menschen teilten den Post.

Facebook/Cats Protection
Die Facebook-Aktion hatte Erfolg: Die Tierschützer können Ozzies Besitzer aufspüren. Diese sind selbst Weltenbummler und hatten Ozzie stets auf ihre Reisen mitgenommen. Mehrfach war ihnen der Kater dabei ausgebüxt: So auch in London 2004 und jetzt wieder in Nordirland.

Die Facebook-Aktion hatte Erfolg: Die Tierschützer können Ozzies Besitzer aufspüren. Diese sind selbst Weltenbummler und hatten Ozzie stets auf ihre Reisen mitgenommen. Mehrfach war ihnen der Kater dabei ausgebüxt: So auch in London 2004 und jetzt wieder in Nordirland.

Twitter/Cats Protection

17.000 Kilometer liegen zwischen Australien und Nordirland. Ein Katzensprung für einen rothaarigen Kater, den eine Tierschutzorganisation letzte Woche im Landkreis Armagh in Nordirland von der Straße auflas.

Der Kater trug einen Chip. Dieser verriet, dass er aus Sydney in Australien kommt und Tigger heißt. Aufgrund seiner Herkunft tauften die Tierschützer das Tier kurzerhand in Ozzie (Englische Slang-Bezeichnung für Australier) um, wie der «Sydney Morning Herald» berichtet. Der Chip zeigte ebenfalls, das der Kater 1989 geboren wurde und somit 25 Jahre alt ist – und das, obwohl Katzen eine durchschnittliche Lebenserwartung von rund 15 Jahren haben.

2004: Zwischenstopp in London

Zu den Besitzern fanden die Tierschützer von der Organisation Armagh Cat Protection zunächst keine Angaben auf dem Chip. Doch nur etwas anderes fiel auf: Nämlich dass Ozzie bereits 2004 streunend von der Straße aufgelesen wurde, in London. Wie konnte der Kater die rund 500 Kilometer von dort nach Nordirland über die Irische See zurücklegen?

Um das herauszufinden, richteten sich die Tierschützer an die Öffentlichkeit. Auf Facebook posteten sie ein Foto von Ozzie und schrieben: «Können Sie uns helfen, das Rätsel zu lösen?»

«Wir hoffen verzweifelt darauf, die restliche Lebensgeschichte der Katze zu klären – und sie wieder mit ihren Besitzern zu vereinen», sagte Gillian McMullen von der Organisation Cats Protection dem «Belfast Telegraph». Man stehe in Kontakt mit Stellen in Australien: «Wir drücken unsere Daumen und Pfoten, dass wir von ihnen etwas zu diesem Kater erfahren.»

Rätsel gelöst

Die Facebook-Aktion hatte Erfolg: Der Post wurde 22.000 Mal geteilt, weltweit berichteten Medien über den Fall. Endlich können die Tierschützer auch Ozzies Besitzer aufspüren. Diese sind gemäß dem nordirischen TV-Sender «UTV» selbst Weltenbummler und hatten Ozzie stets auf ihre Reisen mitgenommen. Mehrfach war ihnen der Kater dabei ausgebüxt: So auch in London 2004 und jetzt wieder in Nordirland.

Auch die Frage, wie Ozzie so alt werden konnte, ist beantwortet: Der Kater ist nämlich gar nicht 25 Jahre alt. Bei den Daten auf dem Chip handelt es sich um einen Tippfehler. Ozzie wurde nicht 1989, sondern 1999 geboren und ist somit 15 oder 16 Jahre alt.

Ist Ihre Katze auch schon ausgerissen und an einem ungewöhnlichen Ort aufgetaucht? Erzählen Sie uns Ihre Geschichte im Kommentarfeld.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.