Aktualisiert 13.11.2007 10:15

Ausverkauf endete tödlich

Nach einer tödlichen Drängelei in einem Supermarkt sind in China befristete Sonderangebote verboten worden.

Supermärkte müssten zunächst ihre Sicherheitsvorkehrungen überarbeiten, um ähnliche Vorkommnisse zu verhindern. Zuvor hatten die Behörden zahlreiche Geschäfte kontrolliert, auch jene der französischen Kette Carrefour und des US-Unternehmens Wal-Mart.

Am Samstag waren bei einer Drängelei vor einem Carrefour-Supermarkt in der südwestlichen Stadt Chongqing drei Menschen totgetreten und 31 weitere verletzt worden. Die Filiale bot zum zehnten Jahrestag ihrer Eröffnung Speiseöl gut 20 Prozent billiger an. Als die Schnäppchenjäger das Geschäft stürmten, kam es zu Ausschreitungen, bei denen drei Menschen starben.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.