«Bachelor»-Liebesaus: Auswählen, küssen, trennen
Aktualisiert

«Bachelor»-LiebesausAuswählen, küssen, trennen

Gestern schauten noch Millionen Fernsehzuschauer das Finale des deutschen «Bachelor». Heute ist schon klar: Jan und seine Auserwählte sind bereits kein Paar mehr. Überrascht?

von
mor

Und die letzte Rose geht an ... Alissa! So oder ähnlich könnte man die letzte Folge der Kuppelshow «Der Bachelor» auf RTL zusammenfassen, die am Mittwochabend, den 20. Februar über die TV-Bildschirme flimmerte. Doch kurz nachdem der Fernsehzuschauer erfuhr, für wen sich der gecastete Junggeselle entschieden hat, weiss man schon: Der Funke ist bereits erloschen.

Die Sendung wurde im vergangenen November gedreht. Damals fragte Model-Schrägstrich-Anwalt Jan die elf Jahre jüngere Alissa: «Ist es ganz abwegig, wenn ich sage, dass ich mir eine Zukunft mit dir vorstellen könnte?» Ja, es war abwegig. Ist es doch bereits ein statistischer Fakt, dass die «Bachelor»-Beziehungen bereits nach kürzester Zeit auseinanderbrechen.

Hier aber noch die Erklärung dazu: Gemäss bild.de soll die Liebe unter anderem an der Eifersucht von Alissa gescheitert sein: Jan hatte offenbar keine Zeit für seine Auserwählte. «Die Situation in Südafrika war perfekt, ein bisschen wie Urlaub. Da ist immer alles wunderbar», analysierte die 25-Jährige gegenüber dem Boulevardblatt. Sie soll angeblich auch ein Problem mit Jans Kindern gehabt haben. Und sowieso, dem «Bachelor» war sie kurz darauf zu künstlich.

Ginge es nach den 20-Minuten-Online-Lesern, wäre ohnehin die Luzernerin Mona die bessere Wahl gewesen. Über ihre Facebook-Seite lässt die 30-Jährige verlauten: «Da ist meine Seifenblase einfach zerplatzt... das tut schon weh... aber die ganzen schönen Momente sind in meinem Herzen und kann mir keiner mehr nehmen! Danke für eure netten Worte und eure Unterstützung!!»

Deine Meinung