LUZERN: Auswärtsspiele: FCL-Fans reinigen Extrazüge der SBB

Aktualisiert

LUZERNAuswärtsspiele: FCL-Fans reinigen Extrazüge der SBB

Extrazüge zu Auswärtsspielen des FC Luzern ähneln bisweilen einem Saustall. Jetzt sucht die Fanarbeit Luzern Fans, die die Züge wieder auf Vordermann bringen.

von
Markus Fehlmann

«Zum Teil gibt es in den Extrazügen eine grosse Menge Abfall», sagt Christian Wandeler von der Fanarbeit Luzern. Diese sucht deshalb jetzt vier engagierte und zuverlässige Fans, die regelmäs­sig mit Extrazügen zu Auswärtsspielen reisen. Jeweils zwei Fans sollen pro Extrafahrt auf dem Hin- und Rückweg eine Grobreinigung durchführen. «Meistens gehts darum, Flaschen, Becher und Verpackungen einzusammeln», so Wandeler. Als Gegenleistung erhält das jeweilige Einsatzteam gratis Zugbillette und Tickets für das Spiel. «Ausserdem können sie alle FCL-Heimspiele umsonst besuchen, solange sie beim Littering-Projekt dabei sind», sagt Wandeler.

Die Idee zum Projekt entstand aus Gesprächen mit den SBB und wurde vor einem Jahr erstmals umgesetzt. Die bisherigen Erfahrungen sind laut SBB-Sprecher Daniele Pallecchi positiv: «Wir stellen fest, dass die Fans mehr Rücksicht gegenüber unserem Mobiliar nehmen.»

Das Luzerner Pilotprojekt ist auch bei anderen Spitzenklubs auf Interesse gestos­sen. So suchen derzeit die Berner YB freiwillige Fans, um die Extrazüge zu reinigen.

Deine Meinung