Aktualisiert 01.06.2010 18:25

Kollision mit LasterAuto 30 Meter weggeschleudert

In Siselen BE forderte die Kollision zwischen einem Last- und einem Personenwagen einen Verletzten. Ausserdem liefen etwa 100 Liter Diesel aus.

von
rub
(Bild: Leser-Reporter Peter Altermatt).

(Bild: Leser-Reporter Peter Altermatt).

Bei der Kollision am Dienstagmorgen in Siselen zog sich der Automobilist Verletzungen zu und musste ins Spital gebracht werden. Der Autofahrer war gegen 10:45 Uhr von Siselen in

Richtung Kallnach unterwegs. Etwa 200 Meter vor der Ortsausfahrt geriet er aus bisher unbekannten Gründen in einer leichten Rechtskurve auf die linke Fahrbahnhälfte, wo ihm ein Sattelmotorfahrzeug entgegen kam.

Der Chauffeur des Sattelmotorfahrzeugs

versuchte noch, nach rechts in Feld auszuweichen, wie die Berner Kantonspolizei mitteilte. Trotzdem prallte der Personenwagen in seine linke Fahrzeugseite. Das Auto schleuderte noch etwa 25 Meter weiter, wo es auf einem Firmenvorplatz zum Stillstand kam.

Aus dem Sattelmotorfahrzeug liefen etwa 100 Liter Diesel aus. Ein Teil davon gelangte in den Abwasserschacht. Die Feuerwehr Siselen und die Berufsfeuerwehr Biel konnten dieses aber wieder abpumpen und den weiteren ausgelaufenen Treibstoff einfangen. Zur Unfallaufnahme und zur Strassenreinigung musste die Strasse bis um etwa 13:30 Uhr gesperrt werden.

Autofahrer ohne Billett unterwegs

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 30 000 Franken. Der Automobilist war ohne gültigen Führerausweis unterwegs. Dieser war ihm bereits zu einem früheren Zeitpunkt entzogen worden.

So werden Sie Leser-Reporter

2020, Orange-Kunden an 079 375 87 39 (70 Rappen pro MMS).

E-Mail an .

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie .

Für einen Abdruck in der Zeitung erhalten Sie bis zu 100 CHF.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.