Allschwil BL : Auto brennt ab – Feuerwehrmann wegen Rauchvergiftung im Spital
Publiziert

Allschwil BL Auto brennt ab – Feuerwehrmann wegen Rauchvergiftung im Spital

Ein Autobrand in einer Einstellhalle in Allschwil BL hat am Mittwochabend zu einer starken Rauchentwicklung geführt. Es entstand grosser Sachschaden. Ein Feuerwehrmann wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Spital gebracht.

1 / 2
Der Brand eines Autos in Allschwil BL führte am Abend des 12. August zu grosser Rauchentwicklung. Es entstand grosser Sachschaden.

Der Brand eines Autos in Allschwil BL führte am Abend des 12. August zu grosser Rauchentwicklung. Es entstand grosser Sachschaden.

 Polizei Basel-Landschaft
Ein Feuerwehrmann sei mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Spital gebracht worden, er habe dieses bereits wieder verlassen können.

Ein Feuerwehrmann sei mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Spital gebracht worden, er habe dieses bereits wieder verlassen können.

 Polizei Basel-Landschaft

In Allschwil BL ist am Mittwochabend ein Personenwagen in einer Einstellhalle eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Es entstand grosser Sachschaden und eine starke Rauchentwicklung im Quartier.

Diese habe zu einer vorübergehenden «Geruchsbelästigung» geführt, wie die Polizei Basel-Landschaft in einer Mitteilung schreibt. Der Brand sei aus noch unbekannten Gründen kurz vor 18.30 Uhr am Dürrenmattweg ausgebrochen, nachdem es vom Besitzer in der Einstellhalle parkiert worden sei.

Die ausgerückte Feuerwehr habe den Brand rasch unter Kontrolle bringen können. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses seien sicherheitshalber evakuiert worden, konnten nach kurzer Zeit aber wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Verletzt wurde niemand. Ein Feuerwehrmann sei mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Spital gebracht worden, er habe dieses bereits wieder verlassen können.

Die Polizei Basel-Landschaft ermittelt die Brandursache.

(SDA)

Deine Meinung