Langnau im Emmental - Auto crasht in Einkaufszentrum – Lenker stirbt
Publiziert

Langnau im EmmentalAuto crasht in Einkaufszentrum – Lenker stirbt

Ein Auto crashte in den Eingangsbereich des Ilfis Centers in Langnau im Emmental. Laut Polizeiangaben ist der Lenker des Autos tot.

von
Lucas Orellano
Céline Meisel
1 / 5
Beim Ilfis Center in Langnau im Emmental kam am Mittwoch ein Mann ums Leben.

Beim Ilfis Center in Langnau im Emmental kam am Mittwoch ein Mann ums Leben.

20min/Céline Meisel
Er war in den Eingangsbereich gerast.

Er war in den Eingangsbereich gerast.

20min/Céline Meisel
Wie der Mann ums Leben kam, war lange unklar.

Wie der Mann ums Leben kam, war lange unklar.

20min/Céline Meisel

Darum gehts

  • Die Kapo Bern bestätigt einen Einsatz beim Ilfis Center in Langnau i. E. am Mittwochmorgen.

  • Ein Mann ist in den Eingangsbereich gecrasht und gestorben.

  • Das Einkaufszentrum bleibt den ganzen Tag geschlossen.

Am Mittwochmorgen raste nach Angaben eines News-Scouts ein Mann in den Eingangsbereich des Ilfis Centers, eines Einkaufszentrums in Langnau im Emmental. Laut dem News-Scout waren fünf Polizeiautos vor Ort, zudem Krankenwagen. Der Eingang des Einkaufszentrums sei zerstört, wie auch Bilder von 20 Minuten zeigen.

Das Ilfis Center wurde für den ganzen Tag gesperrt, wie auf angebrachten Schildern zu lesen ist.

Die Kantonspolizei Bern bestätigt einen entsprechenden Einsatz. Die Meldung sei um 7.40 Uhr eingegangen, also zu einem Zeitpunkt, an dem das Einkaufszentrum noch nicht geöffnet hatte. Der Mann sei in den Eingangsbereich des Ilfis Centers gefahren und ums Leben gekommen. Wie der Mann ums Leben kam und die genauen Hintergründe des Vorfalls waren lange Zeit unklar.

Keine Hinweise auf terroristischen Hintergrund

Am Nachmittag informiert die Kantonspolizei Bern. «Gemäss aktuellen Erkenntnissen liegen keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund vor», heisst es in einer Medienmitteilung. Beim Vorfall handle es sich um einen mutmasslichen Suizid. Der Mann sei ausgestiegen, habe sich in einen Laden begeben, wo er sich selber schwer verletzt hatte.

Mehrere Einsatzkräfte der zwischenzeitlich alarmierten Kantonspolizei Bern konnten den Mann lokalisieren und leiteten sofort Lebensrettungsmassnahmen ein. Eine umgehend aufgebotene Helikoptercrew der Rega konnte vor Ort nur noch den Tod des Mannes feststellen. Es sind keine weiteren Personen verletzt worden.

Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau Ermittlungen zur Klärung der genauen Umstände und Hintergründe aufgenommen.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Suizidgedanken? Oder hast du jemanden durch Suizid verloren?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung