Sekundenschlaf: Auto kracht in Barriere – drei Verletzte
Aktualisiert

SekundenschlafAuto kracht in Barriere – drei Verletzte

Bei einem Selbstunfall in Bubendorf BL wurden am Mittwochabend der Lenker, eine Beifahrerin und ein 11-jähriges Kind verletzt. Die Polizei entzog dem Autofahrer den Führerausweis.

von
kko

Bei einem Unfall auf der Kantonsstrasse zwischen Bad Bubendorf BL und Hölstein sind am Mittwochabend drei Personen verletzt worden. Ein 45-jähriger Lenker hatte gegen 18.30 Uhr bei der Abzweigung nach Lampenberg die Kontrolle über sein Auto verloren.

Der Personenwagen stiess in der Folge gegen die Fahrbahnbegrenzung und dann heftig gegen die Barriere der parallel zur Kantonsstrasse verlaufenden Waldenburgerbahn (WB). Nach dem Bahnübergang blieb er auf der Seite liegen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Kontrollverlust wegen Sekundenschlaf

Verletzt wurden der Lenker sowie eine 38-jährige Beifahrerin und ein 11-jähriges Kind, die sich ebenfalls im Auto befanden. Die Sanität brachte sie in umliegende Spitäler. Am Personenwagen und den Bahneinrichtungen entstanden erhebliche Schäden.

Den Unfall ausgelöst hatte laut der Polizei ein Sekundenschlaf des Lenkers. Der Mann musste seinen Führerausweis sogleich abgeben. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es bei der Unfallstelle zu lokalen Verkehrsbehinderungen. (kko/sda)

Deine Meinung