Aktualisiert 22.04.2011 13:38

KollisionAuto kracht in «Drämmli»

Ein spektakulärer Unfall hat sich in Muttenz ereignet, wo ein alkoholisierter Autofahrer seinen Wagen frontal in ein Tram setzte. Verletzt wurde bei der Kollision niemand.

von
jam
Der Wagen wurde bei der Kollision stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. (Bild: Polizei Basel-Landschaft)

Der Wagen wurde bei der Kollision stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. (Bild: Polizei Basel-Landschaft)

Freitagnacht, 00.45 Uhr: Auf der St. Jakobs-Strasse in Muttenz BL nimmt ein alkoholisierter Autolenker den Strassennamen zu wörtlich. Er missachtet ein Rotlicht im Bereich der Rennbahnkreuzung, muss einem korrekt auf die Kreuzung fahrenden Personenwagen ausweichen und kracht daraufhin frontal in ein Tram der Linie 14.

Der 47-Jährige war alkoholisiert, wie ein Atemalkoholtest ergab. Er musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben, blieb bei der Kollision aber wie durch ein Wunder unverletzt.

Wegen des Verkehrsunfalls war die Tramlinie 14 für rund eine Stunde unterbrochen. Es wurden Ersatzbusse eingesetzt. Der stark beschädigte Personenwagen musste abgeschleppt werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.