Schönbühl BE: Auto lag auf A1 auf dem Dach – Spur freigegeben

Aktualisiert

Schönbühl BEAuto lag auf A1 auf dem Dach – Spur freigegeben

Auf der Autobahn A1 kam es am frühen Donnerstagmorgen zu einem Unfall. Vier Fahrzeuge waren involviert, der gesperrte Fahrstreifen wurde mittlerweile wieder freigegeben.

von
aha

Kollision auf der A1: Am frühen Donnerstagmorgen kam es bei der Ausfahrt Schönbühl BE in Richtung Zürich zu einem Unfall. Insgesamt seien vier Fahrzeuge involviert gewesen, sagt Ramona Mock, Sprecherin der Kapo Bern.

Wie eine Leser-Reporterin berichtet, waren etwa vier oder fünf Feuerwehrautos vor Ort. Eine Ambulanz sei vom Unfallort weggefahren, der Verkehr habe sich bis ins Wankdorf gestaut.

«Ein Auto auf dem Mittelstreifen ist aus noch zu klärenden Gründen mit einem Auto auf dem linken Fahrstreifen kollidiert», so Mock. In der Folge sei das Auto auf der mittleren Spur ins Schleudern geraten und mit einem hinter ihm fahrenden Auto kollidiert. Anschliessend landete das erste Auto auf dem Dach, der Fahrer konnte sich aber selbst befreien.

Fahrspur zeitweise gesperrt

Das dritte Fahrzeug sei durch die Auffahrkollision in die Leitplanke geschleudert worden, danach sei es in einen Sattelschlepper zurückgeschleudert worden. Der Fahrer des Sattelschleppers blieb wie die restlichen Fahrer unverletzt.

Durch den Unfall mussten drei Fahrzeuge abgeschleppt werden, der gesperrte Fahrstreifen ist laut TCS seit 9.30 Uhr wieder befahrbar.

Deine Meinung