Aktualisiert 09.08.2015 10:46

Ungebetener Badegast

Auto landet in Swimmingpool

Nachdem ein Autofahrer in Oberbuchsiten von der Fahrbahn abkam und einen Holzzaun durchbrochen hatte, endete die Fahrt im Pool einer badenden Familie.

von
nel
Ungewollte Abkühlung: Ein Personenwagen kam in Oberbuchsiten von der Fahrbahn ab und landete im Swimmingpool einer Familie, die dort badete.

Ungewollte Abkühlung: Ein Personenwagen kam in Oberbuchsiten von der Fahrbahn ab und landete im Swimmingpool einer Familie, die dort badete.

So hatten sich die Mutter aus Oberbuchsiten das nachmittagliche Planschen mit ihren Kindern sicherlich nicht vorgestellt: Am Samstag landete unerwartet ein Personenwagen in ihrem Pool. Dies hätte böse enden können. «Alle Beteiligen hatten ein Riesenglück», erklärt Andreas Mock, Mediensprecher der Kapo Solothurn.

Zwei Kleinkinder planschten im Wasser

Der silberne Citroën war jurz nach 17 Uhr aus Egerkingen herkommend auf der Hauptstrasse unterwegs. Plötzlich kam der Lenker aus noch nicht geklärten Gründen von der Fahrbahn ab und fuhr über die Gegenfahrbahn über Wiesland. Doch auch hier kam der Wagen noch nicht zum Stillstand: Das Auto durchbrach den Holzzaun einer Liegenschaft und endete schliesslich mit der Front im Swimmingpool, indem die Mutter mit ihren zwei Kleinkindern badete.

Nach dem spektakulären Unfall standen sowohl die Familie wie auch der 57-jährige Lenker unter Schock. Sie wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Glücklicherweise blieben bei der ungewollten Spritzfahrt ins Schwimmbecken alle Beteiligten unverletzt.

Ausweis entzogen

Das Auto musste von der Hauptgasse her mit einem Kran aus dem Wasser gehievt und abtransportiert werden. Die Kapo sowie die Staatsanwaltschaft Solothurn haben zur Klärung des genauen Unfallhergangs eine Untersuchung eingeleitet. Auf jeden Fall wird der Autofahrer in nächster Zeit nicht mehr die Strassen und Vorgärten unsicher machen: Ihm wurde der Führerausweis abgenommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.