Auto landete im See – Mann rettete sich
Aktualisiert

Auto landete im See – Mann rettete sich

Schrecksekunden für einen 25-jährigen Nidwaldner: Kurz nach sieben Uhr prallte er mit seinem Wagen auf der Achereggverzweigung mit einem entgegenkommenden PW zusammen.

Dabei schlitterte sein Wagen nach links über die Fahrbahn, durchbrach das Geländer und stürzte in den Vierwaldstättersee. Das Auto versank fünf Meter in die Tiefe und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Leicht verletzt konnte sich der Mann selbst aus dem Wagen befreien und an Land retten. «Mit Unterkühlungen und dem Verdacht auf eine Gehörverletzung liegt er im Spital», so Hermann Lichtsteiner von der Nidwaldner Kapo. Die ebenfalls am Unfall beteiligte Automobilistin erlitt einen Schock.

(dag) (sda)

Deine Meinung