Dättwil AG: Auto mit 6 Insassen überschlägt sich auf A1 – 18-Jähriger verstorben

Aktualisiert

Dättwil AGAuto mit 6 Insassen überschlägt sich auf A1 – 18-Jähriger verstorben

Bei einem Unfall im Kanton Aargau kam ein 18-Jähriger ums Leben. Die Unfallursache ist noch unklar und wird ermittelt.

von
Reto Bollmann
Marino Walser
1 / 3
Ein Auto mit sechs Insassen ist in der Nacht auf Samstag bei der A1-Ausfahrt Baden-West von der Fahrbahn abgekommen und hat sich überschlagen. Es kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Ein Auto mit sechs Insassen ist in der Nacht auf Samstag bei der A1-Ausfahrt Baden-West von der Fahrbahn abgekommen und hat sich überschlagen. Es kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Kantonspolizei Aargau
Im Auto sassen sechs Menschen. Alle wurden verletzt und mussten in die umliegenden Spitäler gebracht werden. Ein 18-Jähriger erlitt schwere Verletzungen und befindet sich in kritischem Zustand.

Im Auto sassen sechs Menschen. Alle wurden verletzt und mussten in die umliegenden Spitäler gebracht werden. Ein 18-Jähriger erlitt schwere Verletzungen und befindet sich in kritischem Zustand.

Kantonspolizei Aargau
Die übrigen drei Frauen und zwei Männer im Alter von 16, 19, 43, 52 und 53 Jahren kamen mit leichten Verletzungen davon.

Die übrigen drei Frauen und zwei Männer im Alter von 16, 19, 43, 52 und 53 Jahren kamen mit leichten Verletzungen davon.

Kantonspolizei Aargau

In der Nacht auf Samstag ereignete sich bei der A1-Ausfahrt Baden-West ein schwerer Unfall. Ein 18-Jähriger kam dabei ums Leben, fünf weitere Personen wurden verletzt. Eine Tankstellenmitarbeiterin, die in der Nähe arbeitet, ist mit ihrem Auto an der Unfallstelle vorbeigefahren. «Es sah wirklich schlimm aus. Das Auto lag auf dem Dach und die Autobahnausfahrt war gesperrt», erzählt die Frau gegenüber 20 Minuten

«Es ist wirklich schrecklich und grausam, dass ein junger Mensch gestorben ist. Manchmal geht alles einfach so schnell», sagt ein älterer Mann . 

Laut der Kantonspolizei Aargau war der Mercedes-Van in Richtung Zürich fahrend rechts von der Fahrbahn abgekommen und rammte dabei Betonelemente. Danach habe sich der Wagen überschlagen und sei auf dem Dach liegend zum Stillstand gekommen. Einsatzkräfte fanden einen Mann eingeklemmt und nicht ansprechbar vor.

19-Jährige sass am Steuer

Die Feuerwehr befreite den Verletzten aus dem Wrack, worauf die Ambulanz die Reanimation einleitete. Der 18-Jährige wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht, wo er später verstarb. Die übrigen drei Frauen und zwei Männer im Alter von 16, 19, 43, 52 und 53 Jahren kamen mit leichten Verletzungen davon. Ambulanzen brachten sie in umliegende Spitäler. 

Die Unfallursache ist noch unklar und wird ermittelt. Die Staatsanwaltschaft hat eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Laut der Kantonspolizei Aargau sass eine 19-Jährige am Steuer.

In der ursprünglichen Medienmitteilung der Kantonspolizei Aargau schrieb diese, bei der schwer verletzten Person handle es sich um eine 18-jährige Frau. Später korrigierte sie: Es handle sich dabei um einen gleichaltrigen Mann aus dem Kanton St. Gallen. Sein Zustand sei nach wie vor kritisch.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung