Gisikon-Root: Auto mit Anhänger nach Selbstunfall umgekippt

Aktualisiert

Gisikon-RootAuto mit Anhänger nach Selbstunfall umgekippt

Auf der Autobahn A14 ist am Montag kurz vor Mittag ein Fahrzeug samt Anhänger ins Schleudern geraten und umgekippt. Verletzt wurde niemand.

von
sam
War der Anhänger überladen? Ein Fahrer hat auf der Autobahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

War der Anhänger überladen? Ein Fahrer hat auf der Autobahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Der Unfall ereignete sich am Montag um 11.20 Uhr: «Kurz nach der Einfahrt Gisikon-Root in Richtung Luzern hat ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und seinen Anhänger verloren», so Kurt Graf, Mediensprecher der Luzerner Polizei, gegenüber 20 Minuten. In der Folge sei der Anhänger ins Schleudern geraten und habe sich vom Fahrzeug losgelöst. «Anschliessend kippten das Auto und der Anhänger auf die Seite», sagt Graf. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 7000 Franken.

Weiterer Unfall beim Rathausentunnel

Laut Graf kam es fast zur gleichen Zeit zu einem weiteren Unfall auf der A14: Beim Rathausentunnel seien gleich fünf Fahrzeuge ineinander gekracht. Auch dort gab es keine Verletzten, so Graf.

Deine Meinung