Aktualisiert

Auto schleudert in Motorradfahrer

Ein 22-jähriger Genfer Motorradfahrer ist am Samstagabend in Satigny im Kanton Genf von einem schleudernden Personenwagen erfasst und dabei getötet worden.

Ein 21-jähriger Waadtländer Autolenker hatte in einer Kurve die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren.

Der Unfall ereignete sich gegen 19 Uhr. Nach der ersten Kollision erfasste das schleudernde Auto zwei weitere Genfer Motorradfahrer im Alter von 36 und 18 Jahren. Diese wurden nicht verletzt. Das Auto beendete seine Schleuderfahrt im Wiesland.

Als höchstwahrscheinliche Unfallursache wird übersetzte Geschwindigkeit des Autolenkers angenommen, wie die Kantonspolizei Genf am Sonntag mitteilte. Eine Untersuchung wurde eingeleitet; der junge Automobilist wird sich vor der Justiz verantworten müssen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.