Eptingen: Auto steht in Flammen – Rückstau auf der A2
Aktualisiert

EptingenAuto steht in Flammen – Rückstau auf der A2

Zwischen Basel und Luzern ist bei Eptingen ein Auto in Brand geraten. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

von
ij

Wegen des Autobrandes war die A2 teilweise gesperrt. (Video: Leserreporter)

Auf der A2 bei Eptingen im Kanton Baselland stand am frühlen Morgen kurz vor dem Oberburgtunnel ein Auto in Flammen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, wie die Kantonspolizei Basel-Land auf Anfrage mitteilt. Die Meldung über den Brand sei um 7.37 Uhr eingegangen, verletzt wurde niemand.

Als die Feuerwehr Sissach eintraf, stand der Wagen bereits in Vollbrand, schreibt die Kantonspolizei. Während den Löscharbeiten musste die A2 in Fahrtrichtung Bern/Luzern zeitweise komplett gesperrt werden, der Verkehr wurde über die Ausfahrt Diegten umgeleitet. Der Vorfall sorgte für einen Rückstau von drei Kilometern.

Da der Personenwagen direkt auf dem Autobahnviadukt brannte, war die Hauptstrasse nach Eptingen ebenfalls kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt.

Das stark beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen brach der Brand im Bereich des Motors aus. Eine technische Brandursache steht klar im Vordergrund.

Deine Meinung