Unfall: Auto wird von zwei Bussen eingeklemmt
Aktualisiert

UnfallAuto wird von zwei Bussen eingeklemmt

Ein Linienbus der VBL hat in Luzern ein Auto in einen zweiten Bus geschoben. Die Front des Wagens wurde übel eingeklemmt.

von
cza
Der Unfall passierte im Feierabendverkehr am Freitagabend.

Der Unfall passierte im Feierabendverkehr am Freitagabend.

Ein Leser-Reporter wurde in Luzern Zeuge eines spektakulären Unfalls, an dem zwei VBL-Busse und ein Auto beteiligt waren: Einige Meter nach der Busshaltestelle Dietschiberg war das Auto von zwei Bussen eingeklemmt worden. Auch die Polizei war bereits vor Ort. Der Autofahrer hatte keine Chance, sein Fahrzeug selber wieder aus der Sandwich-Lage zu manövrieren; zu fest war die Front des Autos unter dem Heck des Busses eingeklemmt.

VBL-Mediensprecher Christian Bertschi bestätigt den Unfall: «Wir wissen aber zurzeit noch nicht, wie es zu diesem Unfall kam.» Die genaue Ursache wird derzeit von der Polizei abgeklärt.

Der Chauffeur des hinteren Busses wurde nach dem Unfall aus dem Dienstplan genommen und «professionell betreut». Laut Bertschi sei es für Chauffeure «immer ein riesiger Schock», wenn sie in Unfälle verwickelt sind. «In erster Linie sind wir froh, dass niemand verletzt wurde», so der Mediensprecher.

Deine Meinung