Autobahn A2 schwer lädiert - Sanierung
Aktualisiert

Autobahn A2 schwer lädiert - Sanierung

Das Autobahnteilstück Biasca-Giornico im Tessin, wo sich der so genannte «Tropfenzähler» für Camions befindet, muss dringend saniert werden. Die Lastwagen haben auf dem Asphalt bis zu zehn Zentimeter tiefe Rillen hinterlassen.

Während den Sanierungsarbeiten wird der Warteraum für die Camions für rund zwei Wochen verschoben werden müssen. Der genaue Standort soll in den kommenden Tagen bestimmt werden. Wann mit den Bauarbeiten begonnen werden kann, steht noch nicht fest.

Mit Unbehagen blicken die Tessiner Behörden deshalb dem Winter entgegen: «Wenn es schneit, können die Schneeräumungsfahrzeuge die Autobahn wegen den tiefen Rillen nicht richtig vom Schnee befreien. Das kann gefährlich werden», sagte Giovanni Pettinari, der beim Tessiner Umweltdepartement für die Sektion Bauarbeiten verantwortlich ist, am Mittwoch an einer Medienkonferenz.

Zwei Dutzend Baustellen

Überhaupt befindet sich die A2 im Kanton Tessin derzeit alles andere als in einem perfekten Zustand. Diesen Herbst wird auf der 109,5 Kilometer langen Strecke zwischen Airolo und Chiasso auf zwei Dutzend Baustellen gearbeitet.

Der Grossrat Claudio Bordogna (FDP) hat dem kantonalen Umweltdepartement deshalb in einer parlamentarischen Anfrage den Vorwurf gemacht, ein «totales Chaos» angerichtet zu haben. davon wollen die für den Unterhalt der A2 verantwortlichen Behörden nichts wissen. Die Eingriffe seien sorgfältig geplant und absolut notwendig.

Im Piottino-Tunnel fiel eine Lampe herunter

So war beispielsweise im Piottino-Tunnel vor kurzem eine Lampe wegen Korosionschäden aus ihrer Halterung gefallen. Sie pendelte kurze Zeit an einem Kabel, ehe sie ein Camion herunterriss. «Zum Glück hat dies zu keinem schweren Unfall geführt», sagte Pettinari, und wies darauf hin, dass die A2 im Tessin auch an anderen Stellen dringend saniert werden müsse.

Der Verkehrsfluss würde wegen den Bauarbeiten nur unwesentlich verlangsamt. Denn auch ohne Baustellen betrage die durchschnittliche Geschwindigkeit auf der Strecke Airolo-Chiasso wegen diversen Tempolimiten bloss 114 km/h. Das entspricht einer Fahrzeit von 57,5 Minuten.

(sda)

Deine Meinung