Autobahn in Uri wird umfassend saniert
Aktualisiert

Autobahn in Uri wird umfassend saniert

Die Holperstrecke der A2 zwischen Erstfeld und Amsteg wird in den Jahren 2005 bis 2007 für 180 Millionen Franken umfassend saniert.

Für die Anwohner dürfte die Lärmbelastung nach der Erneuerung bedeutend tiefer sein als heute.

Wie die Baudirektion am Donnerstag mitteilte, wird der Betonbelag mit seinen schlagenden Fugen über eine Strecke von 9,4 Kilometer durch einen lärmarmen Schwarzbelag ersetzt. Die subjektiv empfundene Lärmbelastung dürfte dadurch halbiert werden. Auf gewissen Abschnitten werden Lärmschutzwände erstellt.

Das Strassenwasser wird künftig in eine gesonderte Abwasseranlage geleitet. Die Kunstbauten werden saniert und die elektrotechnischen Anlagen erneuert.

Während den Arbeiten dürfte es bei starkem Verkehr zu Staus kommen. Danach wird der Abschnitt wieder für 25 bis 30 Jahren baustellenfrei sein, wie die Baudirektion verspricht. Die Autobahn Erstfeld-Amsteg war Mitte der 70er-Jahre gebaut worden.

(sda)

Deine Meinung