Irak: Autobomben-Anschlag fordert viele Verletzte
Aktualisiert

IrakAutobomben-Anschlag fordert viele Verletzte

Mehrere Dutzend Menschen sind bei einem Autobomben-Anschlag in der südirakischen Stadt Amara verletzt worden.

Die Bombe sei unweit der Zentrale der Telefongesellschaft im Stadtzentrum explodiert. Die meisten der Verletzten seien Zivilisten, hiess es. Die vorwiegend von Schiiten bewohnte Stadt Amara liegt 390 Kilometer südlich von Bagdad.

(sda)

Deine Meinung