Aktualisiert 11.06.2015 09:49

Verfolgungsjagd

Autodieb rast der Polizei davon

Ein Mann hat in Zollikofen ein Auto gestohlen, ist damit in die Stadt Bern gefahren und lieferte sich dort eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

von
meo
Das Fahrzeugwrack musste nach der Verfolgungsjagd abgeschleppt werden.

Das Fahrzeugwrack musste nach der Verfolgungsjagd abgeschleppt werden.

Gleich mehrere Passanten haben sich am Mittwoch, kurz nach Mittag, bei der Berner Kapo gemeldet, weil ein Autofahrer auf der Schützenmatte gefährliche Fahrmanöver mache. Durch die gemeldete Autonummer fanden die Polizisten heraus, dass der rote Toyota am frühen Morgen in Zollikofen gestohlen worden war. Sofort fahndeten die Beamten nach dem Fahrzeug – mit Erfolg: Gegen 14.20 Uhr entdeckte eine Polizeipartouille das gestohlene Auto in der Berner Huberstrasse.

Polizei musste Verfolgung abbrechen

Die Polizisten näherten sich dem Autodieb, der immer noch im Toyota sass und wollten ihn zur Rede stellen. Doch dieser gab sofort Vollgas, rammte das parkierte Auto davor und raste davon. «Nur dank einem Sprung zur Seite blieben unsere Mitarbeiter unverletzt», sagt Kapo-Sprecher Andreas Hoffmann. Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf, mussten diese jedoch kurze Zeit später abbrechen, weil sonst Drittpersonen gefährdet worden wären.

Der Autodieb flüchtete mit massiv übersetzter Geschwindigkeit und raste auf der Schloss-, Turnier- und Freiburgstrasse in Richtung Niederwangen.

Bei Bahngeleisen geschnappt

Eine weitere Polizeipatrouille entdeckte das gestohlene, mittlerweile stark beschädigte Fluchtfahrzeug im Niederwangenkreisel, doch vom Fahrer fehlte jede Spur. Passanten vor Ort lieferten dann den Polizisten den nötigen Hinweis: Der Autodieb war zu Fuss zu den angrenzenden Bahngeleisen geflüchtet, wo er schlussendlich festgenommen werden konnte.

Nach aktuellem Kenntnisstand der Polizei wurde niemand verletzt. Der Autodieb wurde in gewahrsam genommen und sitzt nun in U-Haft.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.