Unfall in Zürich: Autodieb verliert Rad auf «Spritztour»
Aktualisiert

Unfall in ZürichAutodieb verliert Rad auf «Spritztour»

Einen Moment passten die Bäckerei-Mitarbeiter nicht auf und weg war ihr Lieferwagen: Ein 55-Jähriger schnappte sich das Gefährt und raste davon, weit kam der Schweizer allerdings nicht.

von
amc

Wer am Freitagmorgen in Zürich auf ein Tram der Linie 2 oder 3 in Richtung Stauffacher wollte, wurde überrascht: Statt eines Trams brauste ein Ersatzbus an. Die Tramlinie war bis kurz vor acht Uhr zwischen der Haltestelle Letzigrund und Kalkbreite blockiert.

Eigentlich kein aussergewöhnliches Ereignis, wäre da nicht der Grund für den Tramausfall: Wie die Stadtpolizei Zürich auf Anfrage von 20 Minuten Online mitteilt, verursachte ein Autodieb die Streckenblockierung. Der Mann entwendete nach ersten Erkenntnissen den Lieferwagen einer Bäckerei kurz nach 4.30 Uhr. Die Mitarbeiter der Bäckerei hatten den Zündschlüssel im Wagen stecken lassen und einen Moment lang nicht aufgepasst:«Diese Situation nützte ein Unbekannter dreist aus und entwendete das Fahrzeug», schreibt die Polizei in einem Communiqué.

«Es gab einen unglaublichen Knall»

Die folgende «Spritztour» des Autodiebes endete aber nur kurze Zeit später: Der Mann verlor kurz vor fünf Uhr früh an der Zypressenstrasse die Kontrolle über sein Fahrzeug und rammte den Unterstand der Tramhaltestelle. «Der Knall war unglaublich», sagt Leser-Reporter Marcel Widmer. Er habe ihn regelrecht aus dem Bett gerissen. Die Wucht des Aufpralls muss extrem gewesen sein. Wie die Bilder des Leser-Reporters zeigen, riss es dem gestohlenen Lieferwagen während des Unfalls ein Rad ab. Der Fahrer wurde leicht verletzt, machte sich aber aus dem Staub. Aufgrund des Signalements von Zeugen schnappte ihn eine Patrouille nur kurze Zeit später in der Nähe.

Der 55-Jährige war gemäss Polizei nicht nur mit einem gestohlenen Wagen unterwegs, sondern auch angetrunken und ohne Führerausweis. Der Schweizer wird sich nun vor der Staatsanwaltschaft Zürich zu verantworten haben. Der genaue Unfallhergang wird nun durch Spezialisten der Stadtpolizei Zürich abgeklärt. Was der Mann mit dem Lieferwagen voller Backwaren vor hatte, ist unklar.

So werden Sie Leser-Reporter

2020, Orange-Kunden an 079 375 87 39 (70 Rappen pro MMS).

E-Mail an .

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie .

Für einen Abdruck in der Zeitung erhalten Sie bis zu 100 CHF.

Deine Meinung