Unfall Bei Gisikon LU: - Autofahrer (44) kracht in Bauabsperrung – grosser Schaden 
Publiziert

Unfall Bei Gisikon LU:Autofahrer (44) kracht in Bauabsperrung – grosser Schaden

Ein Autofahrer (44) fuhr am Sonntag in Bauabschrankungen auf der A14. Es wurde niemand verletzt, der Sachschaden wird mit mehreren Zehntausend Franken beziffert.

von
Limacher Tino
1 / 3
Die Autobahn A14 nahe der Ausfahrt Gisikon, wo sich der Selbstunfall am Sonntag ereignet hat. 

Die Autobahn A14 nahe der Ausfahrt Gisikon, wo sich der Selbstunfall am Sonntag ereignet hat.

Zuger Polizei
Es entstanden mehrere Zehntausend Franken Sachschaden und der Abschnitt musste vorübergehend gesperrt werden.

Es entstanden mehrere Zehntausend Franken Sachschaden und der Abschnitt musste vorübergehend gesperrt werden.

Zuger Polizei
Infolgedessen kam es in Fahrrichtung Luzern zeitweise zu Verkehrsbehinderungen. 

Infolgedessen kam es in Fahrrichtung Luzern zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

tcs.ch

Darum gehts

  • Um 11 Uhr am Sonntag verlor ein Mann die Kontrolle über sein Auto und beschädigte dabei Abschrankungen der temporären Baustelle.

  • Es gab keine Verletzten, jedoch entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken.

  • Der Führerausweis wurde für weitere Abklärungen von den Behörden eingezogen.

  • Die Autobahnausfahrt musste für eine längere Zeit gesperrt werden, wodurch es zu einer längeren Verkehrsbehinderung kam.

Ein 44-jähriger Mann fuhr am Sonntag in die Bauabsperrungen in der Nähe der Ausfahrt Gisikon. Die genaue Ursache für den Selbstunfall ist noch ungeklärt. Der durchgeführte Atemalkoholtest beim Unfallverursacher war nämlich negativ, wie die Zuger Polizei mitteilte.

Dem ortskundigen Fahrer wurde der Führerausweis abgenommen. Verletzt wurde niemand. Beim Selbstunfall entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken.

Der Autobahnabschnitt musste wegen der Instandstellungsarbeiten für eine längere Zeit gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. Am Einsatz waren die Luzerner und Zuger Polizei, die kantonale Zentras sowie ein privates Abschleppunternehmen beteiligt.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung